Hamburg/Gusborn 1996, 2000

Vom 23. – 26. Mai 1996 machte sich die Blaskapelle auf in den kühlen Norden: Hamburg und Gusborn war das Ziel. Durch eine kleine Stadtrundfahrt wurde den Musikern Hamburg näher gebracht, die mit einer Hafenrundfahrt und dem Besuch des berühmten Musicals „Phantom der Oper“ gekrönt wurde. Ein Besuch auf der Reeperbahn war natürlich für alle (für den einen mehr, für den anderen weniger) ein krönender und ereignisreicher Abschluss!

Zurück in Gusborn, umrahmte die Musik die Jubiläumsfeier: 100 Jahre Pfingstbiergemeinschaft Gusborn Die Blaskapelle sorgte am Abend mitEinlagen, Plattlern und der eigens konstruierten „Saufmaschine“ für bombastische Stimmung.Die Nacht endete mit einem etwas anderem „norddeutschen Brauch“, dem „Eiersuchen“, der bis in die Morgenstunden andauerte. (= alle Musiker, Einwohner, Frauen und Männer, Betrunkene und Nüchterne ziehen von Klein- nach Groß- und wieder nach Klein-Gusborn, suchen Eier, nehmen ständig Flüssigkeit zu sich und werden in der Früh um 8.00 Uhr mit einer riesen Pfanne Rührei belohnt – wahrlich ein Spaß!) Unermüdlich wurde beim Frühschoppengespielt, so dass wieder eine ausgelassene Stimmung herrschte, geschunkelt, getanztund gesungen wurde.Nachdem man dort viele Freunde gefunden hatte und selbst einige von ihnen bei dem
Auftritt im Musikantenstadl in Rostock live anwesend waren, machten sich die Musikervom 22.-23.07.2000 wieder auf, um Gusborn mit ihrer Musik zu beglücken. Gespielt, getrunken,gefeiert und sich auch für die weitere Zukunft neue Freunde gemacht. So war es auch wieder am 28. und 29. Juni 2003 beim Feuerwehrfest.