Erstes Bierbank-Sofakonzert

Ein ganz besonderes Konzert hat sich die Blaskapelle Bad Bayersoien einfallen lassen, um ein längst fälliges Jubiläum zu begehen: die Ehrung von Josef Felix für 30 Jahre als Dirigent der Blaskapelle und Martin Maier für 60 Jahre als aktives Mitglied der Blaskapelle.

Alles klappte an diesem Freitag, 13. August: das Wetter spielte mit und die Idee, Bierbänke zu „Sofas“ umzubauen sorgte nicht nur für die jetzt nötigen Abstände, sondern auch für eine besonders heimelige Atmosphäre am Soier See. Endlich konnte wieder die ganze Kapelle ihre Freude am gemeinsamen Auftritt zum Ausdruck bringen und zusammen mit den Besuchern etwas Normalität feiern. Unterstützt wurde die Blaskapelle diesmal von Holger Müller, dem Schlagzeuger der „Original Egerländer Musikanten“, der schließlich mit einem Soloauftritt die Seewiese rockte und dem Publikum richtig einheizte.

Vorstand Bernhard Neuner ließ in seiner Rede zum bestehenden Anlass die 30 Jahre mit Josef Felix Revue passieren und zeichnete die wichtigsten Stationen auf: neben aller Probenarbeit und ca. 600 Konzerten und vielen weiteren Anlässen, an denen die Blaskapelle beteiligt war , nahm diese unter Leitung von J. Felix an mehreren Konzertwertungen und Marschmusikwertungen teil und ging 2015 als Landessieger des Bayerisch-Böhmisch-Wettbewerbs in München hervor. Mit der Mitwirkung beim Musikantenstadl und bei der Internationalen Musikparade in vielen deutschen Städten mit einer von Josef Felix entwickelten Bayern-Show wurde die Blaskapelle über die Grenzen Bayerns hinaus bekannt. 9 CDs und eine DVD wurden von ihm initiiert und auch das Event „Bad Bayersoien in Flammen“, das tausende von Besuchern zum Soier See lockte, entstammte seinem Ideenreichtum. Neuner bedankte sich mit den Worten: “Ohne Dich wären wir nichts!“

Ein wahres Urgestein der Blasmusik wurde ebenfalls geehrt: Martin Maier, der sich schon 60 Jahre lang als Klarinettist und in der Vorstandschaft engagiert . Neuner betonte in seiner Rede, dass Maier nicht nur stets zur Stelle war, wenn man ihn brauchte, sondern auch als „Brückenbauer“ eine große Rolle spielt. Seine Gabe sei es, Kontakte zu knüpfen- auch mit Menschen, die nicht Deutsch sprechen. Er sei für alle ein großes Vorbild!

Als Vertreterin des Musikbundes Ober/Niederbayern übernahm Tanja Geiger die offizielle Verleihung der Urkunden des Musikbundes an die Jubilare und auch Bürgermeisterin Kieweg ließ es sich nicht nehmen, den beiden Musikern herzlich zu danken und mit Geschenken die Würdigung der Gemeinde Bad Bayersoien auszudrücken.

Schwungvoll aufgespielt mit abwechslungsreichen Stücken bedankten sich die MusikerInnen der Blaskapelle bei ihren Jubilaren. In seiner abschließenden Rede betonte Josef Felix wie wichtig Musik gerade in schweren Zeiten ist und rief die Konzertbesucher zu Spenden für das flutopfergeschädigte Blasorchester Altenahr auf.